German DE
Heroes / GHOST Factory Racing Team / Team / Lisa Pasteiner

Lisa Pasteiner

Geburtstag: 20.06.1999

Nationalität: Österreichisch

Größe: 1,68 m

Gewicht: 56kg

Hobbies: KAFFEE, biken, lesen, skifahren, kochen & essen 

Social media: Instagram: lisa_pasteiner

Es war Lisa’s Leidenschaft für Sport im allgemeinen, die sie zum Mountain Bike Sport gebracht hat. Ihre Mutter hat sie schon im zarten Alter von nur 2 Jahren auf’s Rad gesetzt, weil sie so von Fahrrädern fasziniert war.

Nachdem die Familie auf’s Land gezogen war, nahm sie in ihrem kleinen Heimatort in Niederösterreich mit 6 Jahren zum ersten Mal an einem MTB Rennen teil. Im Anschluss wurde sie Mitglied des Vereins, der eigentlich ein Ski-Verein war, und da sie zu der Zeit sehr viel Zeit mit Skifahren, Laufen und anderen Sportarten verbrachte, war das ideal. Lisa besucht ein Sportgymnasium und dank der Unterstützung ihrer Schule konnte sie sich über die Jahre immer mehr auf das Biken konzentrieren. Lisa begann auch, an Strassen- und CycloCross-Rennen teilzunehmen, obwohl dies mehr Trainingszwecken diente.

„Als ich zum ersten Mal bei den Jugend Europa-Meisterschaften in der U15 Kategorie teilgenommen habe, habe ich beschlossen, dass ich später unbedingt Profi-Mountain Bikerin werden wollte“, sagt Lisa. Obwohl das Rennen in Österreich statt fand, war dies ihr erstes internationales Rennen. Durch diese Erfahrung wurde ihr klar, wie sehr sie die Atmosphäre von Großereignissen mochte. Inspiriert von ihrer dort gewonnenen Silbermedaille hat sie sich in die Junioren-Kategorie hochgearbeitet.

Letztes Jahr haben sich all die Mühe und Anstrengung im Training bezahlt gemacht. Ihrer Meinung nach war es die perfekte Saison: In meinem ersten Jahr als Juniorin Vize-Weltmeisterin und Nationalmeisterin zu werden, war ein Traum, der tatsächlich wahr geworden ist.“ 

 

Nach der erfolgreichen Juniorenzeit steht für Lisa der Wechsel in die U23 an, in dem wieder neue Herausforderungen auf sie warten: „Das erste Jahr im Team war sehr lehrreich und ich konnte mich schon an die Abläufe in einem Team gewöhnen. Im ersten Jahr U23 ist es natürlich schwierig sich konkrete sportliche Ziele zu setzen, aber mit dem Schulabschluss in der Tasche und der Unterstützung vom Bundsheer habe ich auf auf jeden Fall die idealen Voraussetzungen um mich auf den Sport zu konzentrieren“, sagt Lisa. Ihr großes Ziel für die Zukunft hat sich die letzten 10 Jahre nicht geändert: Die Olympia-Teilnahme

2016

Junior Vize-Weltmeisterin 

Österreichische Junioren Staatsmeisterin

1. Platz Junioren World Series Österreich