Händler
Login
German DE

Get to know Marika Tovo

GHOST Factory Racing Team 2019

Das GHOST Factory Racing Team hat 2019 viel vor. Und zwar genau da anknüpfen, wo es 2018 aufhörte. Das neueste Team-Mitglied Marika Tovo wird mit Sicherheit ihren Beitrag dazu leisten. Die junge Italienerin hat bereits in der Vergangenheit auf sich aufmerksam gemacht. Jetzt sind wir stolz, sie als Neuzugang im Team begrüßen zu dürfen.

Marika Tovo

 

 

 

Geburtstag: 13. Mai 1999

Wohnt in: Montebello Vicentino, Italien 

Größe: 166 cm

Gewicht: 55 kg

Instagram: marika_tovo

Facebook: Marika Tovo

Hobbies: Familie, Singen, ihre Haustiere, Nextflix schauen

 

 

 

Marika im Interview

 

Wer ist Marika Tovo? Woher kommst du und wo wohnst du zur Zeit?

Marika Tovo ist ein positives und lustiges Mädchen, manchmal ein bisschen launisch, aber immer mit einem Lächeln auf den Lippen. Ich bin Italienierin, lebe in Montebello Vicentino, das liegt in der Provinz Venezia.

Seit wann bist du Profisportlerin? Wie kam es dazu?

Den Schritt zur Profisportlerin mache ich jetzt mit dem GHOST Factory Racing Team. Letztes Jahr in Val Di Sole haben wir uns zum ersten Mal getroffen, denn das Team hatte Interesse an mir. Und hier bin ich nun.

Welche sind deine großen Ziele? Und die kleinen?

Meine großen Ziele sind gute Ergebnisse bei den Welt- und Europameisterschaften und mein großer Traum sind die Olympischen Spiele. Meine kleinen Ziele, auch wenn sie gar nicht so klein sind – bescheiden sein und immer das Beste geben.

Deine Idole?

Mein Vorbild ist Jolanda Neff. Ich bewundere ihre Technik und schaue ihr gerne zu, wenn sie pedaliert. Außerdem ist sie ziemlich hübsch und vereint die verschiedenen Disziplinen mit Eleganz und Einfachheit.

Wo liegen deine Stärken im Mountainbiking?

Ich bin ziemlich gut im Uphill, aber meine Schwäche ist definitiv der Start.

The new generation.

 

Marika gehört zur neuen Generation Cross Country. Man darf gespannt sein, was die 19-Jährige mit dem Support einer Profisportlerin erreichen wird.

 

Was macht eine gute Cross Country Strecke aus? 

Ein guter Track sollte technische Passagen, Anstiege und Bergabsektionen mit Steinen und Wurzeln enthalten. So wie der in Nove Mesto. Ich finde, das ist die perfekte Strecke.

Fährst du gern im Regen?

Nein, ich hasse Regen und Kälte. Wenn es regnet oder draußen kalt ist, oder beides, bleibe ich lieber zu Hause und trainiere drinnen.

Welchen Bike-Spot kannst du empfehlen? Wo fährst du am liebsten Rad?

Die Schweiz ist für Mountainbiker perfekt, da gibt’s einfach alles: technische Anstiege und Downhills, Pumptracks, etc. Ich fahre aber am liebsten bei mir zu Hause, die Landschaft ist hügelig, aber nicht zu hoch, mit maximal 300 hm. Wirklich gut zum Cross Country fahren.

Welches war dein allererstes Rennen?

Alpago in 2012.

Wie ist der erste Eindruck von deinem neuen Team?

Mein erster Eindruck war sehr positiv, die Mädels haben mich sofort akzeptiert und mich gut aufgenommen. Alle sind total nett und man fühlt sich sehr schnell sehr wohl.

Wie bereitest du dich auf die neue Saison vor?

Zwei Tage in der Woche mache ich wirklich gar nichts, die anderen Tage wechsle ich zwischen Fitness-Studio und Fahrradfahren. Manchmal Rennrad, manchmal Mountainbike, das hängt ganz vom Programm ab, das mir mein Trainer zusammen stellt.

Welches Bike fährst du?

GHOST LECTOR Hardtail.

Fährst du auch Downhill?

Nein, habe ich bisher noch nicht probiert.

Was niemand von dir weiß?

 

 

 

"Viele wissen wahrscheinlich nicht, dass ich Tiere über alles liebe und Vegetarierin bin. Das ist mir sehr wichtig. Und ansonsten… es gibt immer etwas in den Menschen zu entdecken, man muss nur Geduld haben."

 

 

 

 

Dein schönster Moment auf dem Bike?

Als ich Dritte bei den Weltmeisterschaften in der U23 wurde. Das war ein ganz besonderes Gefühl.

Gibt es auch ein Leben neben dem Sport?

Natürlich: Ich habe einen Freund und eine tolle Familie. Wir treffen uns alle, so oft es geht. Und ich habe viele Freunde, die mit Fahrradfahren nichts zu tun haben. Wir gehen oft ins Kino, zum Bowling oder so.

Was würdest du tun, wenn du keine Profisportlerin wärst?

Ich würde höchstwahrscheinlich eh irgendwas mit Sport machen, da ich schon immer sehr sportlich unterwegs gewesen bin. Seitdem ich vier bin, mache ich Sport. Sieben Jahre lang habe ich zum Beispiel Basketball gespielt.

Welchen Tipp würdest du Nachwuchsfahrern geben, die Sponsoren suchen und auf Profi-Niveau fahren wollen?

Gib niemals auf, aber übertreib’s auch nicht! Mountainbiken ist so ein toller Sport, auch als Amateur. Hab einfach Spaß an dem, was du tust und sollte sich mal eine Gelegenheit ergeben, den Schritt zum Profi zu machen, dann hebt sich das Niveau noch einmal.

Danke für das Interview.

Händler

Finde die neuen RoadRage Modelle in deiner Nähe:

Hier findest du eine Übersicht aller GHOST Händler. Einfach deine Postleitzahl eingeben, Umkreis auswählen und du bekommst vom normalen Händler bis zum Premium Dealer Alle angezeigt. Wenn du einen Händler auswählst, bekommst du zusätzlich noch die Kontaktdaten und weitere Infos angezeigt.

Händlersuche

Bitte zuerst eine Adresse eingeben

suchen
reservieren
testen